Panic on the 5th avenue


Was man nicht alles findet, wenn man in yotube rumstöbert. So habe ich jetzt mal wieder eine meiner damaligen Lieblingsbands gehört. In den 70ern (ja, so alt bin ich schon – erschreckend) hatte ich Emerson Lake & Palmer für mich entdeckt. Und sie gehören für mich heute noch zu den gern gehörten Bands, auch wenn ich meine Mitmenschen damit manchmal ein wenig quäle.

Nun gut. Als ELP-Fan habe ich mich damals auch nach Bands umgehört, die einen ähnlichen Stil verfolgen. Dabei bin ich in meinem Stamm-Plattenladen auf Platten der Band „Triumvirat“ gestoßen. Triumvirat war eine deutsche Band, die bis Ende der 70er Jahre großen internationalen Erfolg hatte – vor allem in den USA. Die Platten „old loves die hard“, „Illusions on a double Dimple“ und „Spartacus“ konnte ich damals nicht oft genug hören.

Hier mal ein Beispiel aus der „old loves …“ wo sich Triumvirat völlig hemmungslos bei ELP bedient.

„Panic on the 5th avenue“

Advertisements

Frohe Weihnachten


… wünsche ich allen Lesern meines Blogs.

In den letzten Jahren hat man ja hierzulande auch immer aufwändigere Beleuchtungen an den Häusern gesehen. Da wurden mit viel Liebe zum Detail die „schönsten“ Weihnachtsthemen illuminiert. Man denke dabei nur an Stenkelfeld. Ein neuer Trend, der meines Wissens Deutschland noch nicht erreicht hat, geht dahin, dass man die Weihnachtsbeleuchtung seines Hauses mit Musik synchronisiert. Es kann besinnliche Musik sein, muss es aber nicht:

Fliegende Finger (2)


Im 2. Teil dieser kleinen Serie stelle ich Euch die beste Band der Welt vor: „Dream Theater“. John Petrucci spielen zu sehen ist immer eine Offenbarung.

Ein Kommentar zu einem Youtube-Video von John Petrucci lautet: „John Petrucci doesn’t believe in God. God believes in John Petrucci.“ Passend dazu hier jetzt das Video „DREAM THEATER – In The Name Of God“

Juliette Valduriez


Wenn Euch dieser Name nichts sagt, dann nehm ich Euch das nicht übel. Bis jetzt!

Ich mag E-Gitarrenmusik. Besonders wenn sie laut und schnell ist. Da gibt es einige sogenannte „Gitarrengötter“ die wunderbares aus diesem Instrument herausholen. Jetzt ist mir im Netz Juliette Valduriez, eine 24-jährige Pariserin begegnet, die, wenn sie so weiter macht, auf dem Weg in den Gitarren-Olymp ist. Sie hat einige Videos im Netz, in denen sie ihr Können zeigt. Ich bringe hier mal zwei Beispiele.

I want You (The Beatles)

The Great Gig in The Sky (Pink Floyd)