Schon wieder Millionär


Ich bin doch ein Glückspilz. Zum wiederholten Mal habe ich in der britischen und in der australischen Lotterie Millionenbeträge gewonnen, ohne dass ich da mitgespielt oder mich da angemeldet hätte. Aber die sind so nett und benachrichtigen einen ja immer sofort per Mail. Leider haben diese Lotterien angeblich Millionen auszuschütten aber tatsächlich noch nicht einmal Geld für einen richtigen Übersetzer.

Solche Texte sind schon ein Ärgernis:

Lieber Sieger,

 Wir möchten Sie auf Ihre E-Mail Erfolg gratulieren in unserem Computer

stimmen. Das Förderprogramm wird auf die Förderung Internet ausgerichtet Anwender, weltweit zu unserem nationalen, Thunder Ball und Euro Millions spielen Lotterie von Text zu zeichnen. Es wird von der National, Thunder Ball gesponsert und Euro Millions Lotterie-Unternehmen hier in Großbritannien. Ihre E-Mail-Adresse wurde auf Ticket / Chargennummer 9-28-36-41-49 angebracht, das zog die glücklichen Zahlen: 5 und 7, ein Sechser im Lotto von Ј 1000,000,00. (Eine Million britische Pfund).

Kontaktieren Sie unsere Transfer-Institut in London sofort, um Gewinne einzufordern. Darauf hingewiesen, dass, sobald Sie die unten genannten Abteilung zu kontaktieren,sie werden Sie die letzten Transfer-Verfahren, so dass Sie sicher sein können der Lage, Ihre Preisgelder erhalten.

 Abteilung Name: Mio. Euro Transfer-Abteilung.

 Abteilung E-Mail-Adresse: e.department_transfer@europe.com

 Ansprechpartner: Herr David Cliff Head der Überweisung Abteilung.

 Geben Sie diese Informationen für die Behauptung.

 (1) Wohnadresse:

(2) Tel. (Mobil):

(3) Nationalität / Land:

{4} Vorname und Nachname:

{5} Beruf:

{6} Alter:

{7} Geschlecht:

 Hinweis: Alle Gewinne MÜSSEN in 2 Wochen sonst werden alle Gewinne in Anspruch genommen werden wird uns als nicht beanspruchten Mittel zurückgegeben werden.

 Mit freundlichen Grüßen

Euro Millions

(Lotterie-Koordinator)

Wer so schlecht übersetzt, dem antworte ich doch erst gar nicht. Aber sicher kennen diese Leute auch meine Kontonummer, wenn sie schon meine Mail-Adresse kennen. Dann werden sie sicher bald sie vielen Millionen, die sie mir angekündigt haben, überweisen.

Advertisements

Polizeiarbeit im Internet-Zeitalter


Meine Kenntnis der Arbeitsweise der Polizei habe ich vor Allem aus dem regelmäßigen Konsum der Tatort-Krimis. Nun hatte ich mich doch einmal bei der Kripo gemeldet und musste erleben, dass die Polizei doch auch anders kann als in den Tatorten.

Ich hatte ja vor gut einer Woche eine Mail mit einem ominösen Stellenangebot bekommen (siehe hier). Vordergründig ging es darum, Ware anzunehmen, umzupacken und weiter zu verschicken. Tatsächlich verbirgt sich hinter dieser Masche ein Betrug mit Kreditkartendaten und wenn man den Job annimmt kann man zumindest der Hehlerei angeklagt werden. Das ist also kein Spass. Weiterlesen