Stilvolle Rechtschreibfehler


Die Rechtschreibreformen haben zumindest bei denen, die – wie ich – das Schreiben noch nach den alten Regeln gelernt haben, für ziemlich viel Verwirrung gesorgt. Vieles scheint der Willkür ausgeliefert und einige neue Schreibweisen verursachen immer noch Augenschmerzen.

Pons, sonst ein seriöser Übersetzer, beglückt uns hier mit einer Anleitung zu stilvollem und kreativem (Recht-)Schreiben.

Advertisements

Frohe Weihnachten


… wünsche ich allen Lesern meines Blogs.

In den letzten Jahren hat man ja hierzulande auch immer aufwändigere Beleuchtungen an den Häusern gesehen. Da wurden mit viel Liebe zum Detail die „schönsten“ Weihnachtsthemen illuminiert. Man denke dabei nur an Stenkelfeld. Ein neuer Trend, der meines Wissens Deutschland noch nicht erreicht hat, geht dahin, dass man die Weihnachtsbeleuchtung seines Hauses mit Musik synchronisiert. Es kann besinnliche Musik sein, muss es aber nicht:

Verlinkungsverbot


Heute habe ich zum ersten Mal den Begriff „Verlinkungsverbot“ gelesen. Da gibt es wirklich Leute und Institutionen, die sich ins Internet trauen und anderen verbieten wollen, ihre Website zu verlinken.

Ich fürchte Google ist schon am zittern vor Angst. Sie fürchten den Tag, wo diese Betreiber geheimer Webseiten bemerken, dass sie alle über Google verlinkt sind. Das gibt eine Klagewelle sondersgleichen.

Da fällt mir nur folgendes ein:

Was ist schlimmer als ein Internetausdrucker? – Ein Verlinkungsverbieter!