Schlecker-Mitarbeiterinnen sind eben keine Banker


Wären sie Banker, hätten sie kein Problem damit von der FDP Unterstützung zu erhalten.

Wie sagte eine Schlecker-Mitarbeiterin in Bezug auf die Wahlergebnisse der FDP: „Null Prozent sind noch zu viel“

Advertisements

6 Gedanken zu „Schlecker-Mitarbeiterinnen sind eben keine Banker

  1. Falls es noch eine Bestätigung braucht, hier ist sie: „Null Prozent sind noch zu viel!“

    Beim Parteivorsitznden war es wie bei der Hunde-Auswahl älterer Damen: Im Zweifelsfall entscheidet man sich dann doch für den niedlichen Asiaten.

    Diese Partei definiert sich offensichtlich als die kürzest mögliche Entfernung zwischen zwei Fettnäpfchen. Wie kann man denn auch nur theoretisch annehmen, dass man bei den Wählern punktet, indem man die armen Schlecker-Señoras im Regen stehen lässt? Geistige Verwirrung als politisches Konzept.

    Saludos del Uhupardo

    • Leider muss man die FDP jetzt dafür tadeln, etwas Vernünftiges getan zu haben. Eine Transfergesellschaft kostet viel Geld, der Nutzen ist oft mehr als zweifelhaft. Es ist also zu diskutieren, dieses Instrument vollständig abzuschaffen.

      • Das ist zu diskutieren, bis dahin einverstanden.

        Spielt allerdings für das Image der FDP keine Rolle, denn was beim Normal-LMedienkonsument ankommt, ist die News: FDP verweigert sich Schlecker-Rettung. Wie dumm kann man sein – aber mir ist es mehr als recht so.

      • Aber es wäre erst einmal eine gute Nachricht und etwas Hoffnung für 11.000 Menschen gewesen. Wenn man bedenkt, wie viel Geld Deutschland jährlich verschwendet, dann hätte ich meine Steuern zumindest lieber in diesen 71 Millionen gesehen als in vielen anderen Posten…

  2. Da bin ich ganz bei Dir. Die FDP verstärkt damit ihr Image als Partei der sozialen Kälte. Und es wird ihr auch bei den NRW-Wahlen gelingen, aus dem Landtag rauszufliegen. Vermissen werde ich sie nicht.

  3. Pingback: Spendengala und Killertomaten « W.M.S.E.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s