Zocken bis zum Blackout


Da wurden Befürchtungen geschürt, dass es durch den Atomausstieg im kalten Winter zu Blackouts in Deutschland kommen könne. Die Befürworter der Atomkraft sind gar nicht müde geworden, diese Gefahr an die Wand zu malen. Nun ist es wohl anscheinend wirklich beinahe zu Blackouts gekommen. Jedoch hat weder der Atomausstieg noch der kalte Winter etwas damit zu tun. Da reichen schon die Spekulanten an der Strombörse. Die bekommen so etwas schon ganz alleine hin.

Der deutsche Strommarkt wurde vor wenigen Tagen durch gefährliche Handelsgeschäfte in die Nähe eines Zusammenbruchs gebracht. Das deutsche Stromnetz hat laut Bundesnetzagentur seit dem 6. Februar zu unterschiedlichen Tageszeiten „erhebliche, über mehrere Stunden andauernde Unterdeckungen verzeichnet“. Die Händler wollten zu diesen Zeiten besonders hohe Großhandelspreise für Strom nicht zahlen und kauften deshalb keinen Strom zu. Der fehlende Strom musste aus der eigentlich für Notfälle gedachten Regelleistung aufgefüllt werden, um einen sofortigen Blackout abzuwenden. Deshalb sei „im Störungsfall teilweise keine Regelleistung verfügbar gewesen“. Aus Sicht der Bundesnetzagentur sind dafür die obersten Stromhändler verantwortlich, die Elektrizität einkaufen und rechtlich verpflichtet sind, stets so viel Strom aus Kraftwerken einzukaufen, wie ihre Kunden verbrauchen. Doch das taten sie laut Bundesnetzagentur nicht, sondern verursachten offenbar vorsätzlich den Verbrauch fast der gesamten Regelleistung. Sinn dieser gefährlichen Aktionen sei Profitmaximierung gewesen.

Der Präsident der Bundesnetzagentur, Matthias Kurth, verspricht nun, den Sachverhalt mit Hochdruck aufzuklären. „Wir werden genau untersuchen, wie es zu der außergewöhnlichen Situation im Stromnetz gekommen ist.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s